Regionales

Düren: Feuerwehr stark gefordert

Düren: Feuerwehr stark gefordert

Die Feuerwehr Düren wurde gegen 10:40 Uhr zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in die “Neue Jülicher Straße” alarmiert. Auf der Anfahrt konnte bereits von weitem dichter Rauch erkannt werden. Nach der ersten Erkundung wurde festgestellt, dass es auf einem Balkon im 5. OG brennt und sich das Feuer bereits auf die Dachhaut ausgebreitet hatte. Die Bewohner hatten vor Eintreffen der Wehrleute das Haus verlassen können. Es wurden mehrere Trupps unter Atemschutz zur Innenbrandbekämpfung, sowie zwei Drehleitern zur Brandbekämpfung von Außen eingesetzt. Die Dachhaut musste an mehreren Stellen geöffnet werden, um gezielte Löschmaßnahmen durchführen zu können. Durch den massiven Löscheinsatz konnte innerhalb kurzer Zeit eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Die Kontrolle des Dachbereiches nahm noch einige Zeit in Anspruch, sodass die Löschmaßnahmen gegen 13:45 Uhr beendet waren. Die Feuerwehr Düren war mit 42 Einsatzkräften vor Ort. Bereits kurz nach der Alarmierung kam es zu zwei weiteren Einsätzen, die durch die Dürener Einsatzkräfte bewältigt werden mussten.

 
Quelle
Feuerwehr Düren
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen