Überregionales

Dortmund: Bagger beschädigt Gasversorgungsleitung

Dortmund: Bagger beschädigt Gasversorgungsleitung

Heute Vormittag gegen 10:20 Uhr beschädigte in Dortmund ein Bagger eine Gasversorgungsleitung auf dem Brackeler Hellweg. Es kam zu einem unkontrollierten Gasaustritt. Umgehend verließen die anwesenden Bauarbeiter den betroffenen Bereich. Verletzt wurde dabei niemand.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr führte diese erste Erkundungs- und Absperrmaßnahme durch und stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Da sich die Beschädigung im Straßenbereich befand, mussten die benachbarten Betriebe nicht geräumt werden. Der örtliche Gasversorger unternahm Messungen direkt an der Unfallstelle und der Umgebung. Als eine erste Maßnahme wurde die beschädigte Gasleitung mit Sand abgedeckt und verdichtet. So wurde der Gastauftritt deutlich reduziert. Dies geschah unter Mithilfe des Baggers, der den Schaden verursacht hat.

Nach dem provisorischen Abdichten der Leckage konnte die Feuerwehr ihre Kräfte reduzieren. Der Gasversorger übernimmt die Reparatur der Leitung. Dieses kann noch bis in den Nachmittag andauern. Bis zum Abschluss der Arbeiten bleibt ein Löschfahrzeug zur Sicherung der Arbeiten an der Unfallstelle.

Es waren 45 Einsatzkräfte von der Feuerwache 3 (Neuasseln), Feuerwache 6 (Scharnhorst), Feuerwache 1 (Mitte), der Umweltdienst (Eichlinghofen), der ABC-Erkunder der Freiwilligen Feuerwehr Aplerbeck (LZ12), die Freiwilligen Feuerwehr Asseln (LZ 24) und des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle.

 
Quelle
Feuerwehr Dortmund Pressestelle Oliver Körner
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen