Überregionales

Calw: Wohnhaus in Flammen - Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Calw: Wohnhaus in Flammen – Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

In der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr Calw um 2:48 Uhr zu einem Wohnhausbrand auf den Wimberg alarmiert. Stadtbrandmeister Marcus Frank stellte eine hohe Brandlast fest, da sich die Flammen vom Keller bis in den Dachstuhl über drei Etagen fraßen. Erschwerend kommt hinzu, dass im Keller zwei Gasflaschen lagern, deren Inhalt ausströmte.

Vor diesem Hintergrund erhöhte der Einsatzleiter die Alarmierung, sodass aus den Abteilungen Calw, Altburg, Hirsau und Stammheim sowie mit der zweiten Drehleiter aus Schömberg insgesamt 83 Brandschutzkräfte mit 19 Fahrzeugen im Einsatz waren, darunter auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Thomas Reiff. Zwei Bewohner und ein Hund konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Calws Oberbürgermeister Florian Kling kümmerte sich um eine anderweitige Unterbringung.

Die Brandintensität war so hoch, dass die Wasserversorgung an ihre Grenzen kam und die Feuerwehrleute zusätzlich die Altburger Leitung nutzten, die auch das Neubaugebiet auf dem Wimberg versorgt. Gleichzeitig wurde die Stromversorgung entlang der Otto-Göhner-Straße einseitig vom Netz genommen. Außerdem musste die Feuerwehr Bäume und Sträucher rund um das Gebäude absägen.

Schließlich setzten die Angriffstrupps Schaummittel ein, um speziell im Keller die Flammen einzudämmen. Gegen 6 Uhr am Morgen herrschte in dem noch brennenden Haus eine Temperatur von 100 Grad, sodass der Stadtbrandmeister von der Zentralen Feuerwerkstatt ZAW des Landkreises Calw Flaschen für den Einsatz unter Atemschutz nachorderte.

Neben der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes DRK, die mit drei Fahrzeugen und 16 Personen anrückte, ist aktuell auch der Rettungsdienst mit sieben Kräften, zwei Rettungswägen und Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die Polizei hat die Ortsdurchfahrt von Wimberg Kreisstraße K4325 / Otto-Göhner-Straße gesperrt, da die Löscharbeiten anhalten. Aufgrund der Rauchentwicklung wird die Bevölkerung gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

 
Quelle
Kreisfeuerwehrverband Calw e.V. Steffi Stocker Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen