Überregionales

Borgentreich: Pferd musste von der Feuerwehr gerettet werden

Borgentreich: Pferd musste von der Feuerwehr gerettet werden

Ein besonderer Einsatz ereignete sich am 09.06.2024 abends um 22:42 Uhr. Die Feuerwehren der Stadt Borgentreich wurden nach Bühne alarmiert. Dort stürzte ein Pferd in eine Grube und war dort gefangen. Das Tier konnte sich aus eigenen Kräften nicht mehr befreien. Eine hinzugezogene Veterinärin sedierte das Tier, sodass die Kameraden gefahrlos an dem Pferd arbeiten konnte. Hinter dem Tier wurde die Erde abgetragen. Dann konnte das Tier, mittels des speziellen Equipments, welches die Feuerwehr Borgentreich für solche Einsätze vorhält, befreit werden. Mit dem “Rückwärtsassistenten” und der Kraft von ca. 30 Feuerwehrleuten, wurde das Tier, vorsichtig aus der Grube gezogen und somit gerettet. Nach kurzer Zeit konnte das Tier schon wieder selbstständig in den Stall gehen. Das Tier wurde sofort von der Tierärztin untersucht und dem Eigentümer übergeben.

Der Einsatz dauerte ca. 3,5 h und es waren ca. 40 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Die Einheiten aus Bühne, Manrode, Muddenhagen und Borgentreich waren vor Ort.

“Rückwärtsassistenten” → eine Technik, die die Kammeraden erlernt haben.

 
Quelle
Freiwillige Feuerwehr Borgentreich Pressestelle Elmar Nolte
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen