Überregionales

Schwelm: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Autobahn A1

Schwelm: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Autobahn A1

Am Freitagmorgen um 07:38 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bremen alarmiert. Etwa 1.000 m vor dem Parkplatz Klosterholz war es zu einem schweren Auffahrunfall gekommen. Ein PKW war mit hoher Geschwindigkeit auf einen LKW aufgefahren.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwelm fanden einen schwer beschädigten PKW, der gegen die Fahrtrichtung auf dem Standstreifen direkt an der Leitplanke stand. Die verletzte Fahrerin konnte das Fahrzeug aufgrund der Deformierung des Fahrzeuges nicht über die Beifahrerseite verlassen und die Fahrertür wurde durch die Leitplanke blockiert. Während die verletzte Frau von den Einsatzkräften medizinisch erstversorgt wurde, ließ Einsatzleiter Oliver Dag die Seilwinde des Rüstwagens vorbereiten. Mithilfe der Winde wurde der PKW dann von der Leitplanke weggezogen und im Anschluss konnte die Verletzte über die Fahrertür aus dem PKW gerettet werden. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde die verletzte Fahrerin in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Autobahnpolizei übergeben.

Die Feuerwehr Schwelm war mit 11 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort. Seitens des Rettungsdienstes waren ein Notarzt, zwei Rettungswagen und ein Krankenwagen alarmiert, letztendlich wurde aber nur eine Person verletzt und musste versorgt werden. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung.

 
Quelle
Feuerwehr Schwelm
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen