Überregionales

Reichenau: Feuerwehreinsatz wegen ausgelöster Brandmeldeanlage im Tunnel B33

Reichenau: Feuerwehreinsatz wegen ausgelöster Brandmeldeanlage im Tunnel B33

Am Dienstagabend, 18.06.2024, löste im Tunnel Reichenau-Waldsiedlung auf der B33 in Fahrtrichtung Allensbach (Nordröhre) die Brandmeldeanlage aus. Die Feuerwehr wurde deshalb zur Hilfe gerufen.

Die Integrierte Leitstelle Konstanz alarmierte nach dem gültigen Alarmplan die Feuerwehren Reichenau, Allensbach und Konstanz um 21:23 Uhr per Meldeempfänger zur Einsatzstelle. Bei der Erkundung vor Ort durch die Feuerwehr konnte kein Schadensereignis festgestellt werden, die Feuerwehren konnten wieder einrücken. Der Tunnel war wegen des Umbaus auf die neue Umleitungsstrecke der B33 für den Verkehr gesperrt, dieser war schon umgeleitet, deshalb entstand keine nennenswerte Beeinträchtigung des Verkehrs wegen des Feuerwehreinsatzes. Der Tunnel wurde an die Straßenmeisterei Radolfzell übergeben.

Unter Gesamt-Leitung von Stellv. Kommandant Alexander Peters waren mehrere Feuerwehr-Einsatzkräfte der drei Feuerwehren mit mehreren Fahrzeugen nach Alarm- und Ausrückeordnung an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr Reichenau war mit 27 Kräften im Einsatz. Mit vor Ort waren Kräfte der Polizei des Polizeipräsidiums (PP) Konstanz.

 
Quelle
Freiwillige Feuerwehr Reichenau Thomas Baumgartner, Pressesprecher
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen