Überregionales

Radolfzell: Brand nach Blitzeinschlag

Radolfzell: Brand nach Blitzeinschlag

Am Abend des 24.05.24 zog ein Gewitter über das Stadtgebiet von Radolfzell hinweg. Gegen 17:10 Uhr wurde der Feuerwehr ein Blitzeinschlag in einem Mehrfamilienhaus in der Alemannenstraße gemeldet. Während der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte die Information, dass weitere Notrufe eingegangen und nun Flammen im Dachbereich sichtbar seien. Daraufhin wurden vorsorglich weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass trotz des starken Regens im Bereich des Dachfirstes Flammen sichtbar sind. Das Gebäude wurde daraufhin geräumt, die Anwohner kamen vorübergehend im benachbarten Berufsschulzentrum unter. Der Brand selber konnte zügig von außen über die Drehleiter sowie von innen abgelöscht werden. Der hölzerne Dachstuhl wurde im Anschluss außerdem teilweise geöffnet und mittels Wärmebildkameras auf weitere Glutnester untersucht. Der Einsatz war nach rund 2,5 Stunden für die Feuerwehr Radolfzell beendet. Es gab glücklicherweise keine Verletzten. Ebenso blieben sämtliche Wohnungen bewohnbar, sodass die Anwohner im Anschluss wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

 
Quelle
Feuerwehr Radolfzell
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen