Überregionales

Hambühren: Zwei böswillige Alarme innerhalb einer Woche in gleicher Pflegeeinrichtung

Hambühren: Zwei böswillige Alarme innerhalb einer Woche in gleicher Pflegeeinrichtung

Innerhalb von nur einer Woche rückte die Ortsfeuerwehr Hambühren gleich zweimal aufgrund böswilliger Alarme in die Ostlandstraße nach Hambühren aus.

In einer dort ansässigen Pflegeeinrichtung hatte eine Bewohnerin bereits am 4. Juni mutwillig den Alarm der Brandmeldeanlage durch das Betätigen eines Handdruckmelders ausgelöst. Am 11. Juni mussten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte um 21:05 Uhr erneut aufgrund eines identischen Sachverhaltes anrücken.

In beiden Fällen kontrollierten Einsatzkräfte die Räumlichkeiten auf einen möglichen Brandausbruch, konnten jedoch keine Feststellungen machen. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin zurückgesetzt und wieder scharf geschaltet. Nach knapp einer halben Stunde konnten die Einsätze jeweils wieder beendet werden.

Beide Falschalarme werden entsprechend der Gebührensatzung der Gemeinde Hambühren als kostenpflichtig eingestuft. Die Polizei prüfte am Einsatzort zudem, inwieweit möglicherweise ein strafbares Verhalten vorliegt.

 
Quelle
Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Hambühren Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Jannis Wilgen
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen