Überregionales

Essen: Baracken auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern gehen in Flammen auf

Essen: Baracken auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern gehen in Flammen auf

Heute Morgen meldeten mehrere Anrufer einen Feuerschein im Bereich der Bahnstrecke an der Heißener Straße. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr sahen mehrere zusammenhängende Baracken auf einer Gesamtfläche von 200 Quadratmetern in Vollbrand. Anwohner berichteten, dass sich häufiger eine Person in den Gebäuden aufhalten würde. Aufgrund dieser Aussage wurden weitere Kräfte nachalarmiert. Umgehend wurde eine massive Brandbekämpfung mit mehreren handgeführten Strahlrohren eingeleitet. Aufgrund der abgeschiedenen Lage des Brandobjektes musste die Löschwasserversorgung über mehrere hundert Meter bis zur Einsatzstelle verlegt werden. Dazu wurde ein Schlauchwagen zur Einsatzstelle nachalarmiert. Mit diesem Fahrzeug ist es möglich, auch während der Fahrt Schlauchleitungen zu verlegen. Nach rund fünf Stunden wurden die letzten Nachlöscharbeiten beendet. Gegen 13:30 Uhr erfolgt eine weitere Brandnachschau. Es konnte glücklicherweise keine Person gefunden werden, die Einsatzstelle wurde an die Kriminalpolizei übergeben. Während der Löscharbeiten musste die Heißener Straße voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr Essen Christoph Riße
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »