STOP - Es reicht! Keine Gewalt gegen Einsatzkräfte!

Düsseldorf: Attacke nach Unfall – Ersthelfer brutal zusammengeschlagen

Düsseldorf: Attacke nach Unfall – Ersthelfer brutal zusammengeschlagen

Nach einem Verkehrsunfall in Düsseldorf mit einer schwer verletzten Frau ist ein Ersthelfer brutal zusammengeschlagen worden. Die Polizei nahm den Freund des Unfallopfers fest, der für die Attacke verantwortlich sein soll. Der betrunkene Mann gab an, den 29-Jährigen für den Unfallverursacher gehalten zu haben. Er schlug mehrfach mit voller Wucht auf den Mann ein.

Freundin des Verdächtigen schwer verletzt

Die 23-jährige Freundin des Verdächtigen war bei dem Unfall in der Nacht zum Donnerstag schwer verletzt worden. Sie war Erkenntnissen der Polizei zufolge aus bislang ungeklärten Ursachen unvermittelt auf die Erkrather Straße getreten. Dort wurde sie gegen 01.38 Uhr von einem Auto erfasst. Die Fahrerin hatte noch versucht, rechtzeitig zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

29-Jähriger wollte Frau helfen

Der 29-Jährige, der zufällig Zeuge des Unfalls wurde, wollte der Frau zur Hilfe eilen. Doch noch bevor er Rettungsmaßnahmen hätte beginnen können, wurde er durch den Freund des Opfers so schwer verletzt, dass er kurz darauf mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auch die 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Freund wurde unterdessen festgenommen. Die Beamten führten eine Blutprobe durch. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Hamburger Morgenpost / Bild: dpa

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »