Überregionales

Dortmund: Brand in Pizzeria führt zu Rauchausbreitung in Wohnungen

Dortmund: Brand in Pizzeria führt zu Rauchausbreitung in Wohnungen

Gegen 9:50 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst Dortmund zu einem Brand in einer Pizzeria in der Zimmerstraße in der Dortmunder Nordstadt gerufen. Der Geschäftsinhaber entdeckte Rauch und Flammen in der Abluftanlage und unternahm erste Löschversuche mit einem Pulverlöscher. Die ersteintreffenden Kräfte kontrollierten den betroffenen Bereich und stellten Glutnester im Kaminrohr fest. Eine Kontrolle des Kamins sowohl mittels Drehleiter von außen als auch durch einen Atemschutztrupp von innen im Dachgeschoss ergab, dass dort eine hohe Temperatur und eine Rauchausbreitung feststellbar war. Während der Motor der Abzugsanlage in der Pizzeria abgebaut und ins Freie gebracht wurde, wurden die Wohnungen des Hauses nach weiteren Rauchaustritten durchsucht. Tatsächlich wurde in zwei Etagen Rauch in den Wohnungen entdeckt. Mit Überdruckbelüftung und im weiteren Verlauf mit natürlicher Querlüftung wurde der Brandrauch aus den Wohnungen entfernt. Zur Kontrolle des Kamins wurde der zuständige Bezirksschornsteinfeger hinzugezogen. Vier Personen, darunter der Geschäftseigentümer, wurden vom Rettungsdienst untersucht, konnten aber an der Einsatzstelle verbleiben. Eine Weiterbehandlung im Krankenhaus war nicht notwendig. Die Einsatzstelle wurde nach etwas mehr als einer Stunde an die Polizei und die Lebensmittelüberwachung des Ordnungsamtes Dortmund übergeben. Vor Ort waren die Dortmunder Feuerwache 1 (Mitte), Feuerwache 2 (Eving) und der Rettungsdienst mit insgesamt 25 Einsatzkräften.

 
Quelle
Feuerwehr Dortmund Matthias Kleinhans
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen