Überregionales

Bad Salzuflen: KiTa-Neubau in Bad Salzuflen steht zum zweiten Mal in Vollbrand

Bad Salzuflen: KiTa-Neubau in Bad Salzuflen steht zum zweiten Mal in Vollbrand

Bereits zum zweiten Mal ist das Obergeschoss eines KiTa-Neubaus am frühen Donnerstagmorgen ausgebrannt. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen ist gegen 1.30 Uhr in den Elkenbreder Weg gerufen worden. Über die Polizei ging die Meldung bei der Leitstelle der Feuerwehr ein. Diese alarmierte unter dem Alarmstichwort “Feuer 3 – brennt Kindergarten”. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Objekt, bei dem es sich um einen Rohbau handelt, bereits in Vollbrand. Von mehreren Seiten schlugen die Flammen aus dem Gebäude. Die enorme Hitzestrahlung hatte bereits ein Baustellenfahrzeug massiv beschädigt. Fenster platzten und die Verkleidung schmolz. Auch der Kran der Baustelle litt unter der Hitzeeinwirkung und wurde als potenziell umsturzgefährdet identifiziert. In zwei Einsatzabschnitten ging die Feuerwehr mit mehreren Löschangriffen von unterschiedlichen Seiten zur Brandbekämpfung vor. Ein vollständiges Ausbrennen des Baustellenfahrzeuges konnte so verhindert werden, ebenso ein Umstürzen des Baustellenkrans. Nach circa einer halben Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten beschäftigten die rund 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Salzuflen jedoch bis in den Donnerstagmorgen. Ein Fachberater des Technischen Hilfswerks ist zur Unterstützung der Nachlöscharbeiten angefordert worden. Das THW Bad Salzuflen musste jedoch nicht mehr tätig werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Für die Dauer des Einsatzes war der Elkenbreder Weg voll gesperrt. Zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

 
Quelle
Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Zum Inhalt springen