NEWSVermischtes

Tönisvorst: Überstellung des ehemaligen Leiters der Feuerwehr Tönisvorst Rolf Peschken in die Alters- und Ehrenabteilung

Tönisvorst: Überstellung des ehemaligen Leiters der Feuerwehr Tönisvorst Rolf Peschken in die Alters- und Ehrenabteilung

Am Montag, dem 17.10.2022 wurde Rolf Peschken nach 38 Jahren aktiven Feuerwehrdienst in die Alters- und Ehrenabteilung überstellt.

Dabei ließen es sich die Kameraden der Tönisvorster Feuerwehr nicht nehmen, die Überstellung gebührend zu zelebrieren. Rolf Peschken wurde zunächst von der Löschzugführung zu Hause abgeholt, während sich die Kameradinnen und Kameraden am Gerätehaus an der Mühlenstraße in Stellung gebracht haben. Hier fand im feierlichen Rahmen die Überstellung statt.

Seine Laufbahn in der Feuerwehr begann im Januar 1984 im Alter von 22 Jahren. In den nächsten 21 Jahren absolvierte er diverse Lehrgänge auf verschiedenen Ebenen wie im Kreis Viersen, am Institut der Feuerwehr in Münster sowie bei verschiedenen Berufsfeuerwehren. Im Jahr 2005 wurde er dann zum stellvertretenden Löschzugführer ernannt und weitere vier Jahre später als Leiter der Feuerwehr Tönisvorst bis 2020 ins Amt berufen.

In der Zeit als Leiter der Feuerwehr förderte Rolf Peschken die Ausbildung an den beiden Standorten und hielt die Feuerwehr immer auf dem technisch neuesten Stand. Hierzu zählen modernere Einstazbekleidung und verschiedenste Ausrüstungsgegenstände. Weiter in seiner Amtszeit entwickelte er mit den Kameraden den Fuhrpark der Feuerwehr weiter. Hierzu zählen zwei baugleiche Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) , ein Rüstwagen (RW) sowie verschiedene Kleinfahrzeuge.

Im Jahr 2020 gab er den Staffelstab an Jens Griese als Leiter der Feuerwehr ab und unterstützte in den vergangenen 2 Jahren durch sein Fachwissen die Standortausbildung.

Wir danken Rolf Peschken für seine geleistete Arbeit in 38 Jahren aktiven Feuerwehrdienst und wünschen viel Spaß und eine lange Zeit mit den Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst Pressestelle
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »