THW

Oberhaching: Brand im Impfzentrum

Oberhaching: Brand im Impfzentrum

Am vergangenen Montag wurde eine Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhls des Impfzentrums in Oberhaching bemerkt. Die daraufhin gerufene Feuerwehr erhöhte sofort die Alarmstufe, wodurch der Fachberater des THW-Ortsverbandes München-Land hinzugerufen wurde. Dem THW wurde umgehend die Aufgabe der Räumung des Impfzentrums zugewiesen. Mit Unterstützung der Transportkapazitäten der Ortsverbände München-Ost und München-Mitte mit insgesamt 8 Transport-LKW und 67 Einsatzkräften wurde die Einrichtung des Impfzentrums verladen und in das neue provisorische Impfzentrum Sportpark umgezogen. So konnte die Ausstattung vor Beschädigung durch Löschwasser gerettet werden und der Betrieb des Impfzentrums ab Mittwoch sichergestellt werden. Um den Brandschaden im Dachbereich zu erkunden, kam eine Drohne zum Einsatz. Zusammen mit der Einsatzleitung und dem Gebäudeeigentümer wurde daraufhin entschieden, das Dach mit Notdächern einzudecken. Die zwei Notdächer wurden mit Unterstützung eines 46m Hubsteigers und der Drehleiter der FFW Taufkirchen bis spät in die Abendstunden montiert. Aufgrund der Einsturzgefahr im Dachstuhl wurde von der Brandfahndung der Polizei eine Beurteilung der Standfestigkeit beauftragt. Hierzu wurde der Baufachberater des THW hinzugezogen. Auf Anraten des Statikers wurde der Firstbereich des Dachstuhls mit Holzbalken und Baustützen abgestützt. Das Material für derartige Abstütz- und Sicherungseinsätze ist neuerdings auf einem eigenen Abrollbehälter verlastet, der hier erstmalig seinen Einsatzwert unter Beweis stellen konnte.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
THW Regionalstelle München
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X