Polizei

Nideggen: Tankstellenräuber geflüchtet

Nideggen: Tankstellenräuber geflüchtet

In der Nacht zu Montag brachen Unbekannte in die Tankstelle in Nideggen Schmidt ein. Sie erbeuteten unter anderem Tabakwaren und flüchteten vor der Polizei.

Gegen 02:45 Uhr musste die Polizei nach Nideggen Schmidt zur dortigen Tankstelle ausrücken. Unbekannte hatten sich dort Zugang zum Verkaufsraum verschafft, Tabakwaren erbeutet und waren dann mit einem dunklen Pkw geflüchtet.

Eine Streifenwagenbesatzung, die sich gerade auf der Anfahrt nach Schmidt befand, bemerkte nur wenige Minuten später auf der L249 zwischen Kreuzau und Boich ein Fahrzeug, auf das die Beschreibung des Fluchtfahrzeuges passte. Sie versuchten den Wagen zu stoppen. Der Fahrer gab jedoch Gas, fuhr mit hoher Geschwindigkeit in einen Kreisverkehr und bog von dort auf die K28 in Richtung Soller ab. Kurz hinter der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr stoppte er sein Auto, stieg aus und flüchtete zu Fuß weiter in ein an die Straße grenzendes Getreidefeld. Im zurückgelassenen Auto fanden die Polizisten eine größere Menge an Tabakwaren.

Obwohl die Beamten sofort die Verfolgung aufnahmen, im Verlauf der Suche unterstützt durch einen Polizeihund und einen Hubschrauber, konnte der Mann, vermutlich in Richtung Kreuzau, entkommen. Die Suche nach dem Flüchtigen und möglichen weiteren Tatverdächtigen, die sich wegen schweren Diebstahl verantworten müssen, dauert an.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Polizei Düren
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X