Überregionales

Neuss: Kellerbrand in Einfamilienhaus – keine Verletzten

Neuss: Kellerbrand in Einfamilienhaus – keine Verletzten

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr um 12:42 Uhr zu einem Einsatz auf der Vogelsangstraße gerufen, dort brannte es in einem Keller.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen, es drang dichter schwarzer Rauch aus dem Keller. Ein Team unter Atemschutz ging vor und bekämpfte den Brand mit einem Löschrohr. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Anschließend wurde ein Lüfter vorgenommen, um den Treppenraum und den Keller zu entrauchen.

Nach den Lüftungsmaßnahmen stellten die Einsatzkräfte fest, dass es in dem Haus zusätzlich auch noch einen größeren Rohrbruch gegeben hatte, durch den sich im Keller Wasser angesammelt hatte. So wurde nach dem Brand auch noch mit Hilfe einer Tauchpumpe der Keller leergepumpt und das Wasser beseitigt.

Bei dem Brand sowie dem Wasserschaden wurde niemand verletzt, nach rund einer Stunde konnte das Haus an die Bewohner übergeben werden. An der Einsatzstelle waren rund 20 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, auf der Hauptwache wurde eine Wachbereitschaft gestellt.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr Neuss Öffentlichkeitsarbeit
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »