Überregionales

München: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

München: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Am späten Abend ist es am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Rettungswagen war auf der Poccistraße stadteinwärts mit Sondersignal auf dem Weg zu einem Notfall. Zeitgleich befuhr ein Smart in gleicher Richtung die Straße. Auf Höhe der Lindwurmstraße wollte der Pkw für das nahende Einsatzfahrzeug platz machen und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Ford in dem sich vier Personen befanden. Durch den Aufprall wurde der Smartfahrer schwer verletzt. Um den Patienten möglichst schonend aus seinem Fahrzeug zu befreien, musste von der Feuerwehr das Autodach mit einer Rettungsschere abgetrennt werden. Anschließend wurde der 33 – jährige Mann mit dem Notarzt in den Schockraum einer Münchner Klinik zur weiteren Behandlung transportiert. Die vier Personen in dem Ford erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt und in eine Münchner Klinik gefahren. Der Rettungswagen, der sich auf der Alarmfahrt befand, übernahm sofort die Erstversorgung der Patienten. Für den ursprünglichen Notfall wurde von der Leitstelle ein anderes Fahrzeug disponiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Dauer des Einsatzes musste die Poccistraße komplett gesperrt werden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr München
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »