Überregionales

München: Lkw bleibt in Unterführung stecken

München: Lkw bleibt in Unterführung stecken

Ein ungarischer Lastwagenfahrer ist mit seinem Lkw am Donnerstagnachmittag in einer Unterführung in der Rosenheimer Straße stecken geblieben.

Mit Schwung fuhr der Fahrer durch die Unterführung und blieb plötzlich stehen. Der Lkw hatte sich festgefahren. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr wurde an die Einsatzstelle beordert und forderte zügig einen Rüstwagen samt Seilwinde nach. Nachdem Luft in den Reifen abgelassen worden war, konnte der Lkw mit Hilfe der Seilwinde am Rüstwagen aus der Unterführung gezogen werden. Im Anschluss wurde der Lkw an ein Fachunternehmen zum Abtransport übergeben.

Ein ebenfalls an die Einsatzstelle alarmierter Statiker überprüfte die Unterführung auf Schäden. Nachdem dieser keine nennenswerten Schäden feststellen konnte, wurde die Rosenheimer Straße wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am Lkw kann von der Feuerwehr nicht geschätzt werden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr München Pressestelle
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »