Vermischtes

Lohmar: Ein Tag wie bei der Berufsfeuerwehr

Lohmar: Ein Tag wie bei der Berufsfeuerwehr

Von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag war für die Jugendfeuerwehr der Stadt Lohmar Berufsfeuerwehrtag angesagt.

24 Stunden lang besetzten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr alle 5 Standorte die Feuerwehrhäuser im Stadtgebiet und erlebten wie eine Schicht auf einer Wache der Berufsfeuerwehr ablaufen könnte. Dazu gehört unter anderem das Aufbereiten und die Pflege der Fahrzeuge, aber auch natürlich das Abarbeiten der eingehenden Einsätze. Hierbei haben die Jugendwarte der einzelnen Standorte besonders viel Kreativität bewiesen und simulierten brennende Fahrzeuge und Häuser, die gelöscht werden sollten. Aber auch die technische Hilfeleistung bei einem nachgespielten Verkehrsunfall und das Retten der “Verletzten” stand auf dem Programm.

Ein besonderes Highlight war die gemeinsame Einsatzübung aller Jugendfeuerwehrmitglieder aus Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid und des Standortes Refrath der Feuerwehr Bergisch Gladbach und der Jugend des Malteserhilfsdienstes aus Lohmar und Bornheim. Die Übung fing mit der Alarmierung der ersten Gruppe zu einer unklaren Rauchentwicklung an einem Bauernhof gegen 22 Uhr an. Da sich das Feuer durch Funkenflug, laut Einsatzszenario, ausgebreitet hatte, wurden weitere Kräfte nachalarmiert, die bei den Löscharbeiten und bei der Rettung der Personen aus der Gartenhütte unterstützen sollten. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle entdeckten die Jugendfeuerwehrmitglieder einen Verkehrsunfall mit eingeschlossenen Personen im Fahrzeug. Dieser ist vorab durch die Jugendwarte mit zwei Kleinfahrzeugen wahrheitsgetreu nachgestellt worden, sodass die Jugendlichen auch hier das Befreien und Retten von Personen üben konnten.

Trotz des anhaltenden Regens und der Dunkelheit, was die Lage zusätzlich erschwerte, bewiesen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Ausdauer und Kampfgeist und zeigten Ihr Wissen und Können.

Die 24-Stundenübung fand ihren Abschluss mit der Jahreshauptversammlung, an der auch der Bürgermeister, Horst Krybus, der Beigeordnete der Stadt Lohmar, Michael Hildebrand, und der stv. Leiter der Feuerwehr, Peter Völkerath, teilnahmen. Sie verliehen 17 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Breidt für ihr soziales Engagement bei der Aktion “Lohmar fegt los” und ihre feuerwehrtechnischen Fertigkeiten das Abzeichen “Jugendflamme 1”. Nach einem gemeinsamen Abschlussessen kehrten alle Jugendgruppen zufrieden an ihre Standorte zurück.

Wir danken allen ehrenamtlichen Kräften, die bei der Organisation und der Durchführung dieser Übung geholfen und diesen Tag ermöglicht haben. Besonders bedanken möchten wir uns jedoch beim Küchenteam der Löschgruppe Birk.

Quelle Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar / Feuerwehrpresse.org /.biz

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »