THW

Kleingesee: THW im Einsatz nach Brand

Kleingesee: THW im Einsatz nach Brand

Zum Brand eines Zweifamilienhauses in Kleingesee wurden am vergangenen Wochenende die Feuerwehren aus mehreren Gemeinden alarmiert. Während der Löscharbeiten wurde die Schadenslage erhöht, so dass noch weiteren Feuerwehren und auch die Fachberater des THW Forchheim und Kirchehrenbach hinzugerufen wurden. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Ausmaß der Zerstörung durch das Feuer sichtbar. Da nun eine Standsicherheit einiger Gebäudeteile nicht mehr gegeben schien, wurde entschieden die betroffenen Teile niederzulegen und abzutragen. Hierzu wurde die Bergungsgruppe des THW Kirchehrenbach alarmiert, sowie der Kran des THW Forchheim. Ebenso wurde der Baufachberater des THW Forchheim mit zur Einsatzstelle gerufen, der eine Beurteilung der Lage am Gebäude vornahm. Die Alarmierung der THW-Kräfte erfolgte am frühen Abend des Pfingstsamstags, so dass die THW-Kräfte die Einsatzstelle im ersten Schritt ausleuchteten, da der Einsatz bis in die Nacht dauern würde. Eine Gefährdung stellte der Giebel da, der abzubrechen drohte. Mithilfe der Seilwinde des Gerätekraftwagen (GKW) der Bergungsgruppe wurde das Giebelteil niedergelegt. Parallel dazu hatten bereits die Helfer des THW Forchheim begonnen mit dem Polygreifer des Krans Dachstuhlteile abzutragen. Im weiteren Verlauf wurde von den Helfern mit Unterstützung der Drehleiter der Feuerwehr Gräfenberg Pfettenteile aus dem Haus geholt. Diese Arbeit war nötig, da ein Zugang im Haus aufgrund zu starker Beschädigung nicht mehr möglich war. Gegen zwei Uhr konnten die 30 THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Forchheim und Kirchehrenbach den Einsatz beenden und ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
THW Regionalstelle Bamberg
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X