Überregionales

Grevenbroich: Mit Erde beladener Sattelzug stützt um – A46 blockiert

Grevenbroich: Mit Erde beladener Sattelzug stützt um – A46 blockiert

Ein Bei einem Unfall auf der Autobahn 46 in Höhe des Rastplatzes Vierwinden ist am Mittwochvormittag ein mit Erde beladener Sattelzug umgestürzt. Ein Großteil der Ladung ergoss sich daraufhin über die Fahrbahn. Der Fahrer blieb in seinem Fahrzeug unverletzt.

Gegen 10:55 war der Laster in Fahrtrichtung Neuss fahrend, aus bislang ungeklärter Ursache zunächst in den Randstreifen geraten und dann auf der Hauptfahrbahn umgestürzt. Der auf der Seite liegende Anhänger und das darin zuvor transportierte Schüttgut blockierten daraufhin beide Fahrspuren und den Standstreifen.

Zwar verkeilte sich beim Unfall die Zugmaschine am Fahrbahnrand, sie blieb aber glücklicherweise aufrecht stehen, sodass der Fahrer weder eingeklemmt, noch sonstwie verletzt wurde. Auch gelangte kein Treibstoff aus den Fahrzeugtanks auf die Fahrbahn oder in den Untergrund.

Die Kräfte der Feuerwehr konnten sich darauf beschränken, die Batterie am LKW abzuklemmen und während der Bergungsarbeiten den Brandschutz sicherzustellen. Eingesetzt waren neben den Kräften der hauptamtlichen Wache aus Grevenbroich auch die ehrenamtlichen Löscheinheiten aus Hemmerden und Kapellen.

Die Bergungsmaßnahmen dauerten am frühen Nachmittag noch an. Aktuell sind die Fahrstreifen in Richtung Neuss weiter gesperrt. Laut Angaben der Polizei kann es bis gegen 18 Uhr noch zu Einschränkungen kommen. Aussagen zur Ursache und zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr nicht machen.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Feuerwehr Grevenbroich
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X