Überregionales

Gladbeck: Update zum Gefahrgutunfall auf der BAB 2

Gladbeck: Update zum Gefahrgutunfall auf der BAB 2

Vor Ort befinden sich nun Spezialkräfte der Werkfeuerwehr des Chemieparks Marl und der Gladbecker Feuerwehr. Die Umfüllarbeiten der 25 Tonnen Schwefelsäure werden aktuell vorbereitet. Nach neuesten Erkenntnissen werden diese Arbeiten bis in die Nacht hinein andauern. Das Technische Hilfswewrk ist zur Ausleuchtung der Einsatzstelle bereits alarmiert. Die Polizei hat umfangreiche Umleitungsmaßnahmen durchgeführt. Die Autobahn bleibt für den bis zur Bergung des LKW in Fahrtrichtung voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr stellt derzeit den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Feuerwehr Gladbeck
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X