Polizei

Gelsenkirchen: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in Bismarck

Gelsenkirchen: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in Bismarck

Nach einem Verkehrsunfall am Samstag, 5. Juni 2021, auf der Münsterstraße in Bismarck haben Rettungswagen eine 71-jährige Autofahrerin und einen 47-jährigen Autofahrer zur stationären Behandlung in örtliche Krankenhäuser gebracht. Der 47-Jährige fuhr mit seinem Golf um 20.49 Uhr auf der Münsterstraße in nördliche Richtung. Im Kreuzungsbereich Münsterstraße/ Kneebuschstraße/ Bleckstraße kollidierte er mit dem Wagen einer 71-jährigen Gelsenkirchenerin, die mit ihrem Toyota von der Bleckstraße kommend in den Kreuzungsbereich fuhr. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Wagen der Seniorin in nordöstliche Richtung in einen Grünstreifen geschleudert, wo er stehenblieb. Der Golf des 47-Jährigen geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit dem Ford einer 20-jährigen Autofahrerin aus Gelsenkirchen. Rettungswagen brachten die schwerverletzte 71-Jährige und den schwerverletzten 47-Jährigen zur stationären Behandlung in örtliche Krankenhäuser. Da ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest des 47-Jährigen positiv verlief, wurden ihm durch einen Arzt im Krankenhaus Blutproben entnommen. Polizeibeamte stellten den Führerschein des Gelsenkircheners sicher. Der Golf und der Toyota wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten Polizeibeamte die Münsterstraße zwischen der Kreuzung Münsterstraße/ Bleckstraße/ Kneebuschstraße und der Einmündung Münsterstraße/ Johannes-Rau-Allee in beide Fahrtrichtungen. Aufgrund der Größe des gesamten Spurenfeldes, setzte die Polizei einen Hubschrauber für Übersichtsaufnahmen ein. Die Ermittlungen dauern an.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Polizei Gelsenkirchen
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X