PolizeiSTOP - Es reicht! Keine Gewalt gegen Einsatzkräfte!

Gelsenkirchen: Widerstand nach Verkehrsdelikt

Gelsenkirchen: Widerstand nach Verkehrsdelikt

Am Freitag, 28.05.21 gegen 14:30 Uhr wurde ein 36-jähriger Gelsenkirchener auf Adlerstraße im Ortsteil Beckhausen angehalten, nachdem er zuvor mit seinem Auto einen Rotlichtverstoß begangen hatte. Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass der gebürtige Grieche unter Drogeneinfluss stand. Daher sollte er zum Zwecke einer Blutprobenentnahme zur Wache Buer gebracht werden. Da er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen sperrte, musste er mit Zwangsmaßnahmen zu Boden gebracht werden, wobei die Beamten leichte Verletzungen erlitten. Schließlich konnte er mit Hilfe von zwischenzeitlich eingetroffenen Unterstützungskräften fixiert und anschließend zur Wache Buer gebracht werden. Dort wurden ihm Blutproben entnommen. Während der Maßnahmen unterstellte der Mann den einschreitenden Beamten mehrfach lautstark, dass man ihn nur kontrollieren würde weil er Ausländer sei. Nach Abschluss der Blutprobenentnahmen wurde er entlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Polizei Gelsenkirchen
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X