NEWSÜberregionales

Essen: Klassenzimmer brennt in städtischer Gesamtschule in voller Ausdehnung

Essen: Klassenzimmer brennt in städtischer Gesamtschule in voller Ausdehnung

Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Essen, wie in der Nacht zu vor, über die automatische Brandmeldeanlage zur städtischen Gesamtschule Bockmühle alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten mehrere Melder ausgelöst und auf der Südseite des Gebäudes war bereits Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss erkennbar. Sofort wurden durch den Einsatzleiter weitere Kräfte nachalarmiert. Umgehend ging ein Trupp mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor, zeitgleich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Ein weiterer Trupp kontrollierte das stark verrauchte Gebäude nach Personen und einer weiteren Brandausbreitung. Es wurden glücklicherweise keine Personen im Gebäude aufgefunden. Nach der erfolgten Brandbekämpfung wurde das Gebäude auf Brandnester kontrolliert und im Anschluss mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Um 06:30 Uhr erfolgte eine Brandnachschau durch ein Hilfeleistungslöschfahrzeug an der Einsatzstelle. Ein Schulbetrieb kann aufgrund der Beschädigung und Verunreinigung durch den Brandrauch nicht stattfinden. Die Einsatzstelle wurde zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck für rund drei Stunden im Einsatz.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr Essen Christoph Riße
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »