Regionales

Düren: Schwer verletzte Fußgängerin mit Glück im Unglück

Düren: Schwer verletzte Fußgängerin mit Glück im Unglück

Beim Überqueren der Nordstraße wurde eine 21 Jahre alte schwangere Fußgängerin von einem Pkw erfasst. Sie musste ins Krankenhaus Birkesdorf verbracht werden, in dem sie stationär verblieb.

Am Freitagabend um 17:47 Uhr wollte die Dürenerin, die sich nach der Arbeit in Begleitung einer Kollegin auf dem Heimweg befand, die Nordstraße auf Höhe des dortigen Fastfoodrestaurants überqueren, da sie auf der anderen Straßenseite abgeholt werden sollte. Als sie auf die Fahrbahn trat, wurde sie von einem Pkw, der von einer 65-jährigen Dürenerin geführt wurde, erfasst. Durch die Berührung mit der rechten Fahrzeugseite kam die Fußgängerin zu Fall. Warum sie die Fahrbahn, trotz des herannahenden Fahrzeuges betreten hatte, konnte nicht geklärt werden. Nach ersten Erkenntnissen erlitt die werdende Mutter lediglich Verletzungen am Kopf und am Bein. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme bestand keine Lebensgefahr und das ungeborene Kind zeigte keine Auffälligkeiten.

Durch die aufnehmenden Beamten wurde eine Verkehrunfallanzeige gefertigt.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Polizei Düren
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X