NEWSPolizei

Düren: Nach Unfallflucht und Verfolgung Täter gestellt

Düren: Nach Unfallflucht und Verfolgung Täter gestellt

Im Laufe des Mittwochmittags versuchte ein 16-jähriger Autofahrer erfolglos mit dem Wagen seines Vaters der Polizei zu entkommen.

Gegen 12:20 Uhr befuhr der Jugendliche aus Düren laut Zeugenaussagen die Stettiner Straße in Richtung Nörvenicher Straße und touchierte einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Mit augenscheinlich sehr hoher Geschwindigkeit setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, fuhr unkontrolliert über eine Verkehrsinsel und bog nach links auf die Nörvenicher Straße ab. Den eingesetzten Beamten gelang es, den Dürener an der Kreuzung Gneisenaustraße und Nörvenicher Straße zu entdecken. Anhaltezeichen missachtete der Flüchtige und er fuhr im weiteren Verlauf mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Kreuzung Nörvenicher Straße / Binsfelder Straße zu. Trotz Rotlicht zeigender Ampel setzte er mit unvermindertem Tempo seine Fahrt auf der Nörvenicher Straße fort. Ein querender Autofahrer konnte nur durch sein abruptes Abbremsen eine Kollision mit dem Tatverdächtigen vermeiden.

Letztlich hielt der 16-Jährige auf der Pfalzstraße an und versuchte erfolglos, sich fußläufig den Beamten zu entziehen.

Im angetroffenen Fahrzeug befanden sich als Mitinsassen noch ein 15- und ein 16-jähriger Dürener. Im Rahmen der weiteren Maßnahmen räumte der Flüchtige Drogenkonsum ein. Den Autoschlüssel von seinem Vater habe er morgens gegen den Willen seiner Eltern an sich genommen. Der Beschuldigte sieht nun einem ausführlichen Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr entgegen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Polizei Düren PressestelleTim Reckmann - pixelio.de
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »