Polizei

Düren: Großeinsatz in Nord-Düren

Düren: Großeinsatz in Nord-Düren

Am Dienstagabend kam es im Bereich Alte Jülicher Straße / Neue Jülicher Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in deren Folge zwei Männer verletzt wurden. Größere Menschengruppierungen sammelten sich im nahen Umfeld an. Die Polizei beruhigte die Lage jedoch schnell.

Gegen 18:40 Uhr wurde der Polizei ein gewaltsamer Streit von mindestens drei Personen im Bereich Alte Jülicher Straße / Neue Jülicher Straße und Josef-Schregel Straße gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein zunächst als schwer verletzt eingestufter Mann bewusstlos vorgefunden. Es handelt sich um einen 21-Jährigen, der in Düren wohnhaft ist. Im Umkreis des Tatortes traf man auf einen Mann mit einer Handverletzung. Der 22-Jährige, der in Vettweiß wohnt, hatte nach eigenen Angaben im Verlauf der Streitigkeiten das Fenster eines Autos eingeschlagen. Während des Einsatzes sammelten sich verschiedene Gruppierungen vor Ort an, zeitweise bis zu 200 Personen. Die Anwesenden reagierten teils aufgebracht auf die Geschehnisse. Die eingesetzten Kräfte der Polizei konnten die aufgeheizte Stimmung jedoch schnell beruhigen, sodass sich Menschenansammlung bereits gegen 20:00 Uhr auflöste.

Der 21-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Aachen gebracht, das er voraussichtlich heute wieder verlassen kann. Der andere Verletzte wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Es wurden zwei Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt und eine Anzeige wegen der Sachbeschädigung an Kfz geschrieben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den zurzeit unklaren Hintergründen des Tatgeschehens aufgenommen. Während des Einsatzes wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Polizei Düren
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X