Überregionales

Dortmund: Kellerbrand verursacht starke Rauchentwicklung und versperrt Fluchtweg

Dortmund: Kellerbrand verursacht starke Rauchentwicklung und versperrt Fluchtweg

Gegen 0.50 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Zimmerstraße alarmiert. Dort brannte Mobiliar im Keller und versperrte durch die starke Rauchentwicklung den Treppenraum.

Durch die Feuerwehr wurden insgesamt 15 Personen mittels Fluchthauben sowie über eine Drehleiter ins Freie gerettet.

Damit die Geretteten nicht auf der Straße frieren mussten, wurde zur weiteren Betreuung vor Ort der Betreuungsbus der Feuerwehr nachgefordert. Des Weiteren musste eine 4-köpfige Familie aus dem 3. OG mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung umgehend zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Nachdem der Brand durch mehrere Atemschutztrupps gelöscht war, konnten die Mieter wegen der starken Rußablagerungen und der Zerstörung der Strom- und Gasleitungen nicht zurück in ihre Wohnungen.

Das Sozialamt organisierte noch vor Ort alternative Unterbringungsmöglichkeiten für 11 Mieter.

An dem Einsatz , der circa 4 Stunden dauerte, waren 32 Einsatzkräfte der Feuerwachen 1(Mitte) und 2 (Nord), die Freiwillige Feuerwehr Deusen und drei Rettungswagen sowie ein Notarzt beteiligt.

Die Brandursache ermittelt die Kripo.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Feuerwehr Dortmund
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X