NEWSÜberregionales

Dortmund: Arbeitsunfall auf einer Baustelle

Dortmund: Arbeitsunfall auf einer Baustelle

Feuerwehr rettet schwer verletzten Bauarbeiter nach Arbeitsunfall von einem Baugerüst. Kurz nach 15:00 Uhr wurde ein Rettungswagen in die Straße Am Kai am Phönix See in Hörde gerufen. Auf einer Baustelle war aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Arbeiter von der fünften Etage eines Baugerüstes gestürzt und mit schweren Verletzungen am rechten Bein auf der darunter befindlichen Etage liegen geblieben. Die erst eintreffenden Rettungskräfte versorgten den Verletzten, der auf der Höhe des dritten Obergeschosses der Baustelle eines Wohn- und Geschäftshauses lag. Aufgrund der starken Schmerzen, die die Verletzung mit sich brachte, bestellten die Notfallsanitäter einen Notarzt nach. Um den Patienten nach der medizinischen Versorgung auf dem sichersten und schonendsten Weg nach unten zu transportieren, bestellten die Retter eine Drehleiter von der nahegelegenen Feuer- und Rettungswache 4 (Hörde) nach. Zu der Drehleiter wurde noch die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr, die ebenfalls auf der Wache in Hörde stationiert ist, alarmiert. Mit deren Unterstützung und unter Verwendung des sogenannten Rescue Loaders, der an der Spitze des Leiterparks befestigt wird, konnte der Patient in einer Schleifkorbtrage, in Begleitung eines Mitgliedes der Höhenrettungsgruppe, sicher zu Boden gebracht werden. Am Boden übernahmen die Kräfte des Rettungsdienstes den Patienten wieder und transportierten ihn, nach der Umlagerung in den Rettungswagen, in ein nahegelegenes Krankenhaus. Während der Rettungsmaßnahmen hatte die Polizei die Straße Am Kai komplett gesperrt. Zu weiteren Ermittlungen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. An dem Einsatz waren insgesamt 15 Einsatzkräfte der Feuerwache 4 und des Rettungsdienstes beteiligt.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr Dortmund Andreas Pisarski
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »