Überregionales

Detmold: Arbeitsreicher Sonntag

Detmold: Arbeitsreicher Sonntag

Umgestürzte Bäume, abgerissene Äste und lose Dachziegel haben die Feuerwehr Detmold am Sonntag in Atem gehalten. Das Sturmtief “Herwart” sorgte für insgesamt acht Einsätze die in der Zeit von 05:00 bis 12:00 Uhr abgewickelt wurden.

Gegen 21:33 wurde dann das hauptamtliche Personal der Löschzug Mitte, die Löschgruppe Hiddesen sowie der Rettungsdienst mit Notarzt zu einem Kellerbrand in die Moltkestraße in Detmold gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte im Keller eines Wohnhauses eine Waschmaschine. Beim eintreffen der ersten Kräfte vor Ort hatten die zwei Bewohner das Haus schon selbstständig verlassen können. Mit drei Trupps unter Atemschutz und zwei Strahlrohren im Innenangriff wurde das Feuer schnell gelöscht. Aufgrund der starken Verrauchung im Treppenhaus wurde parallel zur Brandbekämpfung das Objekt umfangreich belüftet. Der Einsatz unter Leitung von Brandoberinspektor Jens Kölker war nach gut 90 Minuten beendet. Noch während der Einsatz in der Moltkestraße lief wurden wir gegen 22:30 zu einer Ölspur in Heiligenkirchen gerufen. Die dann parallel vom Löschzug Mitte abgearbeitet wurde.

Quelle: Feuerwehr Detmold / Feuerwehrpresse.org

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »