Überregionales

Bonn: Im Rhein treibende Person unterkühlt gerettet

Bonn: Im Rhein treibende Person unterkühlt gerettet

Telefonisch wurde der Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst im Bereich zwischen der Kennedybrücke und der Friedrich-Ebert-Brücke eine hilflose, im Rhein treibende Person gemeldet. Die Leitstelle entsendete zahlreiche Wasserrettungskräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. In Höhe Am Römerlager konnte die Person linksrheinisch gesichtet und durch die Besatzung des ersteintreffenden Einsatzleitwagens aus dem Wasser gerettet und an Land verbracht werden.

Die Person war bereits deutlich unterkühlt und wurde daher sofort notärztlich und rettungsdienstlich behandelt. Um den Patienten möglichst schonend vom Rheinufer zum auf dem Fuß- und Radweg stehenden Rettungswagen transportieren zu können, wurde eine Drehleiter eingesetzt. Mit ihr konnte der Höhenunterschied, unter Nutzung einer Schleifkorbtrage, problemlos überbrückt werden. Abschließend wurde der Patient zur weiteren Behandlung in ein Bonner Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren Kräfte der Feuer- und Rettungswachen 1, 2 und 3 sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Bonn, der Feuerwehr Bornheim, der DLRG, der Wasserschutz- und Landespolizei sowie ein Rettungshubschrauber.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X