Überregionales

Bedburg-Hau: Die Freiwillige Feuerwehr trauert um Erwin Voss

Bedburg-Hau: Die Freiwillige Feuerwehr trauert um Erwin Voss

Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau trauert um ihren Alterskameraden Oberbrandmeister Erwin Voss, der am 16. Februar, im Alter von 85 Jahren verstarb.

Erwin Voss war 60 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. 1961 trat er freiwillig im Alter von 25 Jahren in die Einheit Hau der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau ein.

1976 übernahm er die Führung der Einheit. 1970 erfolgte seine Beförderung zum Brandmeister, 1976 dann zum Oberbrandmeister. Bis 1995 übte er das Amt des Löschgruppenführers aus und prägte damit im Wesentlichen die Einheit und die Verbindung der Feuerwehr zur Ortschaft Hau.

Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im Jahr 1995 engagierte sich Erwin Voss weiter in der Alters- und Ehrenabteilung. Er organisierte Treffen und Ausflüge und sorgte für die rege kameradschaftliche Verbindung der ehemaligen Einsatzkräfte.

Er hat sich während seiner langjährigen aktiven Dienstzeit stets zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt. Für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr wurde ihm das silberne und das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Im Jahr 2021 wäre er durch den Kreisfeuerwehrverband für seine 60 Jahre dauernde Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt worden.

Die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden werden ihrem verstorbenen Kameraden gedenken. Die Beisetzung fand aufgrund der aktuellen Lage im engsten Familienkreis statt.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Quelle: Michael Hendricks, Pressesprecher - Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X