Überregionales

Bad Salzuflen: Sieben Menschen bei schwerem Unfall verletzt

Bad Salzuflen: Sieben Menschen bei schwerem Unfall verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ist die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen am Samstagabend (18.09.2022) alarmiert worden. Gegen 19.20 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte auf die Bundestraße 239 in Höhe des “Werler Krug” zu einer Rettungswagen-Absicherung gerufen. Vor Ort waren drei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Obwohl die Autos stark deformiert waren, wurde zum Glück keiner der insgesamt sieben Insassen eingeklemmt. Die Feuerwehr kümmerte sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Verletzten und sicherte die Unfallstelle gegen den Verkehr ab. Insgesamt wurden alle sieben Menschen bei dem Aufprall verletzt, vier von ihnen mussten ins Krankenhaus. Vier Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug, der leitende Notarzt des Kreises Lippe, sowie der organisatorische Leiter Rettungsdienst kümmerten sich um die Betroffenen. Die Kreuzung an der Werler Straße / Ecke B239 war für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Der Verkehr wurde um den Werler Krug herumgeführt. Die Polizei hat zur Unfallursache und Schadenshöhe die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 21.00 Uhr konnte die Sperrung der Bundestraße wieder aufgehoben werden.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »