Überregionales

Bad Oeynhausen: Zelte des Testzentrum umgeweht

Bad Oeynhausen: Zelte des Testzentrum umgeweht

Mehrere Gefahrenstellen, die durch Sturmböen verursacht wurden, beschäftige heute Vormittag die Polizei. Zu insgesamt 10 Einsätze wurden die hiesigen Einsatzkräfte gerufen.

Den spektakulärsten Einsatz hatten die Beamten am Werre Park in Bad Oeynhausen. Hier hatten gegen 6.15 Uhr Böen die Zelte des Corona Drive-Inn Testzentrum sprichwörtlich aus den Ankern gerissen. Während die Polizei die angrenzenden Straßen sperrte, sicherte die Feuerwehr die Zelte mit Gurten. Zudem meldete man in der “Kirchbreite” einen Bauzaun auf dem Bürgersteig.

In Minden stürzte gegen halb sechs in der Königstraße eine große Kastanie um und begrub unter sich ein geparktes Auto. Ein umgestürztes Dixie-Klo auf der Fahrbahn Gustav-Heinemann-Brücke blockierte kurzfristig den Verkehr. Zudem meldete man in der Luisenstraße und Kuhlenstraße mehrere große Äste auf der Fahrbahn. Der Bauhof wurde alarmiert.

Gegen 05.30 Uhr behinderte auf der Portastraße von Porta Westfalica-Barkhausen – Portastraße ein auf die Straße gewehtes großes Trampolin kurzzeitig den Verkehr. Ungefähr zur gleichen Zeit stürzte in der Straße “Glösinghausen” in Preußisch Oldendorf – Bad Holzhausen ein Baum auf Fahrbahn.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 3

Durchschnittliche Bewertung:

Quelle
Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
X