Überregionales

Bad Honnef: Auffahrunfall mit drei verletzten Personen

Bad Honnef: Auffahrunfall mit drei verletzten Personen

Gegen 14:30 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der BAB3 kurz hinter der Anschlussstelle Siebengebirge in Fahrtrichtung Köln. Insgesamt drei PKWs waren an dem Unfall beteiligt. Es gab zwei leicht verletzte Personen und eine schwer verletzte. Letztere war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr, die eigentlich zur Absicherung der Unfallstelle gerufen war, übernahm in diesem Augenblick die Rettung der eingeschlossenen Person. Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst wurde die Person schonend aus ihrem Fahrzeug befreit. Alle Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben und in Krankenhäuser gebracht. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort, einer davon wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 3 eingeflogen, der sich zum Zeitpunkt der Alarmierung im Rhein-Sieg-Kreis befand. Aufgrund einer falschen Ortsangabe rückte der Löschzug Aegidienberg aus, obwohl sich die Unfallstelle auf Königswinterer Gebiet befand. Die Fahrbahn in Richtung Köln musste während der kompletten Rettungsarbeiten voll gesperrt werden. Die Einsatzleitung hatte BOI Sven Scharfenstein.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef Björn Haupt Pressesprecher
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »